Spielzeugfreier Kindergarten im Raum HD-MA? in Kinderbetreuung , Region Baden-Württemberg

02.04.2013 13:59
firehair (Gemeinschafts-Herzen)
keine Kinder
Beigetreten: 26.02.12
Anzahl Themen: 1
Anzahl Beiträge: 9
Hallo,

mich würde interessieren ob wer einen spielzeugfreien Kindergarten im Rhein-Neckar Raum kennt. Unser großer Sohn (16) war in Hamburg in einem solchen und wir haben nur beste Erfahrungen damit gemacht. (Kinderstube Altona e.V.). Unser Jüngster (16 Monate) ist quasi bald soweit :-) u. wir sind auf der Suche nach Kindergärten hier im Raum. Ich freue mich auf euere Antworten.
Danke und Grüße Katja
27.09.2013 14:34
Schubertine (Gemeinschafts-Herzen)
keine Kinder
Beigetreten: 27.04.12
Anzahl Themen: 1
Anzahl Beiträge: 3
Was für Vorteile hat denn ein spielzeugfreier Kindergarten? Warum dürfen Kinder nicht mit Spielzeug spielen? Natürlich gibt es Spielzeug, das wenig sinnvoll ist, aber gleich alle Spielzeuge komplett zu verbannen, halte ich für falsch.
27.09.2013 15:06
firehair (Gemeinschafts-Herzen)
keine Kinder
Beigetreten: 26.02.12
Anzahl Themen: 1
Anzahl Beiträge: 9
Hallo,

naja die sitzen ja nicht auf Holzkisten und bohren Nase... schaue dir mal das Konzept der Kinderstube Altona an .... Ich fand das gut, der grosse Sohn lernte Phantasie zu entwickeln, er konnte sich sehr lange mit einer Sache beschäftigen.... Jedes Kind durfte schon sein Stofftier etc. mitbringen... ... Unser großer Sohn ist normal entwickelt und tanzt nicht seinen Namen und zockt wie jeder andere Teenie in seinem Alter am PC... Also es war nicht von Nachteil :-), er schwärmt heute noch von dem Kindergarten.

Unser kleiner hat natürlich ziemlich viel Spielzeug, aber ich reduziere es immer wieder packe Teile weg, die dann irgendwann wieder im Austausch mit anderem Spielzeug kommen.... Den ich möchte mein Kind nicht zu einem Konsumsüchtigen erziehen... Aber jedem das seine...

Es scheint hier im Raum eh' keinen Kindergarten in dieser Art zu geben, unser kleiner wird also in den Genuss von Spielzeug kommen... ;-)

Ich halte es für Falsch Kinder mit Spielzeug zuzumüllen, ... hierfür sollte man aber einen eigenen Thread aufmachen :-) Liebe Grüsse Katja
01.10.2013 12:24
Habu87 (Gemeinschafts-Herzen)
keine Kinder
Beigetreten: 01.10.13
Anzahl Themen: 2
Anzahl Beiträge: 5
Aber warum spielzeugfrei? Gehört doch zum Kindsein dazu.
01.10.2013 13:19
firehair (Gemeinschafts-Herzen)
keine Kinder
Beigetreten: 26.02.12
Anzahl Themen: 1
Anzahl Beiträge: 9
... Was soll ich da schreiben... Weil ich das gut finde? Ich finde es gehört mehr zu einer glücklichen Kindheit, als Spielzeug.

Ich finde es nicht schlimm wenn ein Kind 5 Stunden am Tag in eine Einrichtung geht in der es andere Angebote gibt als Spielzeug ... Spielplatz, Wald, Basteln, Geschichten erzählen etc....

Ich finde auch die Idee eines Waldkindergartens prima, dort basteln die Kinder auch viel und sind den kompletten Tag draussen, obs regnet oder schneit, leider gibt es sowas in "Fahrradnähe" auch nicht... Wie schon in meiner vorherigen Antwort geschrieben gibt es hier im Raum, sowieso kein derartiges Angebot, somit ist meine Frage obsolet.

Aber um deine Frage ganz genau zu beantworten, lies dir doch mal das Konzept der spielzeugfreien Kinderstube Altona einfach mal durch... Stichwort "Suchprävention".

Liebe Grüsse Katja



01.10.2013 13:39
Habu87 (Gemeinschafts-Herzen)
keine Kinder
Beigetreten: 01.10.13
Anzahl Themen: 2
Anzahl Beiträge: 5
Vielen Dank für die rasche Antwort. Ich bin davon nicht so begeistert - keine Ahnung, da gehen die Meinungen wohl auch stark auseinander. :)
01.10.2013 13:41
firehair (Gemeinschafts-Herzen)
keine Kinder
Beigetreten: 26.02.12
Anzahl Themen: 1
Anzahl Beiträge: 9
Musst du auch nicht... :-) Jeder geht seinen Weg... Viele Grüße Katja
29.10.2013 09:55
Natalia.K (Gemeinschafts-Herzen)
keine Kinder
Beigetreten: 12.11.12
Anzahl Themen: 0
Anzahl Beiträge: 3
Hallo,
ich habe von einem spielzeugfreien Kindergarten noch nie gehört, finde aber, dass sich das sehr interessant anhört! Kinder spielen sowieso viel lieber mit "echten" Dingen (das zeigt ihre Begeisterung für die Dinge, mit denen die Großen tagtäglich hantieren, wie Schlüsselbünde, Töpfe, etc) und ich denke, dass so ein Konzept bestimmt bestens geeignet ist, um die Phantasie der Kleinen anzuregen. Die sind mit der Masse an Spielzeug, mit man man die heutzutage überschüttet, ehe überfordert. Ich beobachte immer wieder, wie unser Sohn mit neuem Spielzeug eine kurze Zeit spielt und dann jegliches Interesse verliert.

Du kennst wahrscheinlich den Waldkindergarten in Handschusheim? Habe von einer Bekannten davon gehört, die dort ihre Tochter hat... Kommt einem Spielzeugfreien Kindergarten wohl am nächsten. Unser Sohn geht jetzt in die Montessorikrippe in Rohrbach, wo die Spielsachen auch etwas alternativ sind. Es gibt da Holzspielzeug mit unterschiedlichen Funktionen oder verschiedene Holzspielgeräte, mit denen die Kinder nach Belieben hantieren und ihren Bewegungsdrang ausleben können und bei denen die Spielart nicht klar vorgegeben ist. Daneben gibts da aber auch die klassischen Spielsachen wie Puppengeschirr aus Plastik, Puppen, Teddys - also vermutlich nicht ganz das, was Du suchst.

Ich wünsch Dir Erfolg bei der Suche!

Viele Grüße
Natalia