07.10.2010 07:07
Kleine_Maus3 (Gemeinschafts-Herzen)
keine Kinder
Beigetreten: 06.10.10
Anzahl Themen: 1
Anzahl Beiträge: 3
naja meine eltern wohnen in münchen und ich in der nähe von augsburg und sind auch nicht mehr die gesündesten....
und die schwiegerelter...mit denen stehe ich grade nicht so gut weil die sich seit meine kleine (6mon) da is nur einmischen aber nicht so wie es normal is für oma u opas sonder tun meist so als wäre es ihr kind und respektieren mich und meine meinungen ga nicht. naja und der vater..mit dem bin ich zwar noch zam aber ne große hilfe is er au nicht wirklich nicht nur wgen arbeit sondern weil er ja nach der arbeit usw seine auszeit braucht....also is echt nicht so leicht bin gerne mit meiner kleinen zam aber manchmal zerrt es ganz schön an den nerven und is auch schade.
bin auch deshalb hier vieleicht um auch andere mütter nähe augsburg zu treffen mit denen man mal was machen kann.(für die kleine u für mich )

Ps. sorry falls ich fehler in der schrift habe. Hab ne rechtschreibschwäche.
07.10.2010 11:01
Madewithlove (Gemeinschafts-Herzen)
keine Kinder
Beigetreten: 08.08.10
Anzahl Themen: 3
Anzahl Beiträge: 13
Kleine maus, vllt kann sein freund im moment nur einfach noch nicht all zuviel mit eurem baby anfangen und haelt sich deswegen noch sehr zurueck..
daumen drueck,dass es besser wird :)

das thema schwiegereltern ist bei mir auch etwas schwierig. Naja wat solls..
hast du schonmal geschaut ob es ein muettertreff oder muetterzentrum in deiner naehe gibt. da lernt man schnell mal neue leute kennen

lg
07.10.2010 16:13
Kleine_Maus3 (Gemeinschafts-Herzen)
keine Kinder
Beigetreten: 06.10.10
Anzahl Themen: 1
Anzahl Beiträge: 3
danke madewithlove
wenn es nur so wäre mit meinem freund....

ja hier im dorf giebt es zwar ne krabelgruppe aber die kostet geld also kann/darf ich es nicht
und sonst is hier nichts was ich gefunden habe. da ich halt kein auto habe bin ich viel auf ihn angewiesen leiter.
28.05.2011 18:05
Inuschka (Gemeinschafts-Herzen)
keine Kinder
Beigetreten: 27.05.11
Anzahl Themen: 0
Anzahl Beiträge: 2
Ich habe sehr grosses Glück mit meinen Schwiegereltern und den zwei Schwägerinnen, sie wohnen in der Nähe und können nie genug von dem Kleinen bekommen. Das liegt aber sehr an der Kultur, sie sind aus Afghanistan. Für die Familie meines Mannes geht nichts über die Familie- sie ist der Sinn des Lebens. Ich habe sehr viel von ihnen gelernt- bewundernswert wie die zusammenhalten und füreinander da sind. Mir als Einzelkind manches unverständlich und oft bisschen zu viel aber ich kann mir keine besseren Schwiegereltern und Schwägerinnen wünschen. Als selbstständiege Friseurmeisterin musste ich auch schnell wieder arbeiten, ohne SE nicht möglich. Mein Sohn ist zwei Tage die Woche bei meinen SE und soll auch Kultur und Sprache lernen.
Meine eigenen Eltern sind 400KM weit weg aber auch wenn sie hier wären könnte ich mir vorstellen, dass sie das nicht so machen würden- dafür sind wir Deutschen oft zu egoistisch und wollen uns nicht in unserer Freiheit mit all den Hobbys einschränken lassen. Meine Mutter würde sich nicht so aufopfern und fast wiederspruchslos meinen "Befehlen"( zum Bsp. Ernährung...)folge tun.
31.05.2011 05:35
jamaga (Gemeinschafts-Herzen)
keine Kinder
Beigetreten: 18.05.11
Anzahl Themen: 4
Anzahl Beiträge: 8
hallo, anfangs war bei uns auch nicht an hilfe zu denken. meine schwiegermutter würde mir auch lieber geld für ne krippe geben,als mal zwei nachmittage auf unseren sohn aufzupassen.schon krass.obwohl sie körperlich eigentlich fit ist und auch zeit hat. aber inzwischen hat sie ihn lieb gewonnen,sodass ich ihn in zukunft wohl mal für nen nachmittag vorbeibringen kann.meine mutter würde nichts anderes lieber tun,als auf ihr enkelkind aufzupassen und schafft es zeitlich aber nicht.so ist das immer.wenn die großeltern die möglichkeit hätten,wollen sie nicht.und die die gerne würden können zeitlich nicht oder weil sie weit weg wohnen... :-( oder manche warten sehnlichst aus enkel und es kommen keine... schon traurig...
02.06.2011 09:08
marienkafer (Gemeinschafts-Herzen)
keine Kinder
Beigetreten: 15.10.09
Anzahl Themen: 0
Anzahl Beiträge: 1
Die Schwiegereltern wohnen 550 km weit weg, da geht natürlich nichts.
Meine Eltern fast 400 km weit weg und sind noch dazu krank.
Hab also auch keine Hilfe.
19.07.2011 09:20
Karla.Marie (Gemeinschafts-Herzen)
keine Kinder
Beigetreten: 19.06.11
Anzahl Themen: 3
Anzahl Beiträge: 8
Hallo, leider sind auch wir hier ziemlich auf uns gestellt. Einerseits weil die Familie weit entfernt ist (500 und 600km entfernt) doch auch einfach aus dem Grund, das das Interesse an uns und unserer Tochter nicht besonders groß ist. (tut schon weh das hier so aufzuschreiben- wir haben eine ganz wunderbare Tochter!). Trotz Entfernung sind ja Zeichen von Interesse und Zuneigung möglich wie zB regelmäßige Telefonate, Briefe, Besuche oder Einladungen (gegenseitig versteht sich). Meine Schwiegermutter ruft zB nie bei uns an, vielleicht alle 3 Monate mal- und dann immer abends wenn die Kleine schon im Bett ist. Wenn mein Mann dann (aus schlechtem Gewissen) bei Ihr anruft will sie in der Regel reden, so ca. 30-60 min, er sagt nicht viel, weil er nicht zum Zuge kommt. Echt schade.
Mit unserer Suche nach Wunschgroßeltern sind wir bis jetzt noch nicht erfolgreich gewesen, aber wir haben eine ganz tolle, liebevolle, zuverlässige Babysitterin gefunden! Auch sehr viel wert! :-)
10.09.2012 10:30
mendalay (Gemeinschafts-Herzen)
keine Kinder
Beigetreten: 05.09.12
Anzahl Themen: 0
Anzahl Beiträge: 10
Hallo ,

bei uns ist es ähnlich wie bei Euch. Die Familie meines Freundes lebt nunmal 500km weit weg. Allerdings würden die sich ein Bein rausreißen.
Das ist bei meiner Familie nicht so. Da besteht kaum Interesse und mittlerweile ist es uns aber auch wurscht....